Bezirksjugendsingen 2017

19.04.2017 00:00

Nach dem Motto „Wo man singt, da lass dich nieder, böse Menschen haben keine Lieder“

trafen sich Schulchöre größtenteils aus dem ehemaligen Bezirk Fürstenfeld in der Sporthalle in Ilz. Annähernd 450 Teilnehmer und Teilnehmerinnen von den ganz kleinen Kindern der Volksschulen bis zu den Jugendlichen aus der NMS Ilz, drei große Chöre des BG/ BRG Fürstenfeld, ein Chor des BG/BRG Gleisdorf, der Musikschule Ilz und die Chornissen gestalteten dieses wunderbare musikalische Fest. Schwungvoll eröffnet wurde es von der Schulband der NMS Ilz.

Das Bezirksjugendsingen findet in der ganzen Steiermark alle drei Jahre statt und soll den Stellenwert des Chorsingens an den Schulen hervorheben.

VDir. Christine Deutsch-Bloder übernahm zum zweiten Mal die Gesamtorganisation, die durch die großartige Unterstützung der Marktgemeinde Ilz, des Elternvereins der VS Ilz, der Raiffeisenbank und der Steiermärkischen Sparkasse Ilz, der Fa. Turza und des Kaufhauses Baronigg hervorragend gelang.

Unter den Ehrengästen durfte sie unter anderen den Bgm. Rupert Fleischhacker aus Ilz, und den Pflichtschulinspektor Oliver Kölli begrüßen.

Jeder Chor begeisterte mit seinen Beiträgen das Publikum. Die Beiträge reichten von Volksliedern, Volkstänzen und Instrumentalstücken bis zu Popsongs.

Durch das Programm führte wieder mit viel Geschick Musikschuldirektor in Ruhe Mag. Werner Deutsch.

Die Freude am Singen und Musizieren beflügelte TeilnehmerInnen und ZuhörerInnen.

Ein besonderer Dank gilt allen Chorleitern und Chorleiterinnen, Schuldirektoren und Schuldirektorinnen für das Einstudieren der Beiträge, die zum Erfolg des musikalischen Festes beitrugen.

Alle Ilzer können stolz sein auf ihre Jugend, die bei dieser wunderschönen Veranstaltung ihre musikalische Vielfalt und die Qualität der Ausbildung aufzeigte.

Bilder finden Sie hier: Bezirksjugendsingen 2017

—————

Zurück